Hamsterkiste - Lerngeschichte

Bild: Hans Hillewaert (CC-BY SA 3.0)

11 Impala

Impalas sind eine Antilopenart. Sie werden auch als Schwarznasenantilopen bezeichnet. Impalas werden 110 bis 150 cm lang, und bis zu 100 cm hoch. Ihre Oberseite ist kastanienbraun, ihre Unterseite weiß gefärbt. Ein Männchen kann etwa 80 kg wiegen. Die männlichen Tiere tragen Hörner. 

Ein Bock lebt mit 20 bis 30 Weibchen sowie Jungtieren in einem Rudel zusammen. In der Trockenzeit bilden sich Herden, die aus Hunderten von Tieren bestehen. Impala ernähren sich hauptsächlich von den kurzen Gräsern der Savanne oder von Laub und Früchten. Die Tiere äsen in den Morgen- und späten Nachmittagstunden. Dann suchen sie auch eine Wasserstelle zum Trinken auf.

Impala werden von Leoparden, Löwen, Hyänen, Wildhunden und Schakalen gejagt. Sie können sich nur durch Flucht retten. Dabei springen sie bis zu 3 Meter hoch und bis zu 9 Meter weit. Sie können sehr schnell laufen. Manchmal leben sie auch mit Pavianen zusammen: Während die Impala wachen, übernehmen die Paviane mit ihren scharfen Zähnen die Verteidigung.

Die Weibchen können ein- oder zweimal im Jahr Junge bekommen.

 Das solltest du herausfinden:

1. Zu welcher Tierfamilie gehören die Impala?

2. Wie hoch und wie schwer werden Impala?

3. Wovon ernähren sich Impala vorwiegend?

5. Welche Tiere sind die Feinde der Impala?

6. Wie können sie diesen Raubtieren entkommen?