Hamsterkiste - Vogelgalerie

 

Bild: Hamsterkiste

29 Kohlmeise

Die Kohlmeise ist die größte Meise, die bei uns lebt. Man erkennt sie an dem schwarzen Kopf mit den weißen Wangen, die Unterseite des Körpers ist gelb mit schwarzem Längsstreifen. Die jungen Vögel sind matter gefärbt. Die Kohlmeise ist etwa 14 cm lang.

 Sie lebt vorwiegend in Gegenden mit Bäumen und vielen Sträuchern. Meisen ernähren sich von Insekten, kleinen Raupen und Spinnen. Sie mögen aber auch Samen, Beeren und Knospen.

Die Kohlmeise ist ein Höhlenbrüter. Gern nistet sie in Nistkästen. Sie baut ein weiches und feines Nest aus Moos und Wolle und legt etwa 8 - 10 weiße Eier hinein. Die Eier fallen durch rötliche Flecken auf. Die Jungen schlüpfen nach 11 - 17 Tagen. Sie verlassen nach weiteren 16 Tagen das Nest.

Die Kohlmeise ist ein Standvogel, sie bleibt das ganze Jahr hindurch an einem Ort. Das Video zeigt einige der häufig vorkommenden Vögel.(Hamsterkiste - CC-Lizenz)