1   l   2   l   3   l   4

Erkundungsaufgaben

Hamsterkisteprüfung

Links und ergänzende Materialien

1 Neues Leben am Apfelbaum

Im Winter sind Äste und Zweige der Apfelbäume ganz kahl. Die Blätter des Vorjahres sind längst abgefallen. In den Wintermonaten wird der Baum durch die Rinde geschützt, so dass er Temperaturen bis zu minus 20°C überstehen kann.

Die Rinde schützt den Apfelbaum im Winter

Im Frühling werden die Tage wieder länger. Die Sonne erwärmt die Luft und den Boden. Am Apfelbaum beginnt neues Leben. An den Zweigen haben sich bereits im Vorjahr kleine Knospen gebildet. Daraus sprießen nun neue Blätter und Blüten.

Blüten und Blätter entstehen aus Knospen, die sich bereits im Vorjahr gebildet haben

Bei den meisten Apfelbäumen dauert das bei uns bis April. Die Blüten sind dabei etwas schneller als die Blätter. Es darf jetzt keinen Frost mehr geben, sonst können sich aus den Blüten keine Äpfel entwickeln.

Die Blüten der Apfelbäume sind weiß mit einem rötlichen Schimmer. Ein blühender Apfelbaum bietet einen prächtigen Anblick. Etwa Anfang Mai ist der Baum über und über mit duftenden Blüten bedeckt.

Ein blühender Apfelbaum

Die hellen Farben und der Duft ziehen nun Bienen und andere Insekten an. Für uns Menschen wären diese Tiere lästig, für einen Apfelbaum sind sie lebensnotwendig.

1   l   2   l   3   l   4   l  ... weiter