Page 3 - Kartoffeln
P. 3

Wenn die Kartoffel mit Erde bedeckt wird,



            entstehen aus den Keimen die



            oberirdischen und die unterirdischen Teile




            der Pflanze. Die Stellen, an denen die



            Keime wachsen, nennt man übrigens




            "Augen". Man kann sagen, die Triebe der



            Kartoffeln wachsen aus den Augen heraus.






            Kartoffeln werden Mitte bis Ende April



            gepflanzt. Landwirte benutzen dazu



            meistens eine Maschine. Diese bearbeitet




            in einem Arbeitsgang mehrere Reihen.



            Sie macht fortlaufend Löcher, legt jeweils




            eine Mutterknolle hinein und bedeckt sie



            mit Erde. Die Reihen werden sofort




            angehäufelt, damit man die Früchte



            später besser ernten kann.
   1   2   3   4   5   6   7   8