Fernsehturm am Alexanderplatz

Druckversion

Dieser Turm ist das höchste Gebäude von Berlin. Er steht am Alexanderplatz, ist 368 Meter hoch und wurde in den Jahren 1965 bis 1969 errichtet.

Ein Schaft aus Stahlbeton reicht bis in 250 Meter Höhe, darüber erhebt sich ein rot-weiß gestreifter Stahlmast.

1997 wurde das obere Ende abgetragen und durch eine drei Meter höhere Spitze ersetzt. In einer Höhe von 203 m gibt es ein Aussichtsgeschoss und darüber das Telecafé. Beide kann man mit einem Aufzug erreichen, der für die Strecke nur 40 Sekunden benötigt. Das Café dreht sich in einer halben Stunde um die eigene Achse. Von hier oben haben Besucher einen herrlichen Blick auf die Stadt und bis weit nach Brandenburg hinein.


Bild: Hamsterkiste
Hamsterkiste Lerngeschichten
Fehler gefunden?  l  © Hamsterkiste Verlag